Öffentlichkeitsarbeit

Mit dem ADFC Oberhausen/Mülheim wird seit vielen Jahren ein kritisch-konstruktiver Diskurs zu vielen Themen und Aspekten des Radverkehrs gepflegt. Viele angedachte bzw. geplante Maßnahmen wurden in all den Jahren frühzeitig dort vorgestellt und erörtert. Diese Diskussion hatte in vielen Fällen durchaus auch Einfluss auf die Ausgestaltung der Maßnahmen.

Das Thema Radfahren ist auch in der Bevölkerung durchweg positiv besetzt. Eine offensive und kontinuierliche Berichterstattung und Werbung über bzw. für das Radfahren soll bei den Bürgerinnen und Bürgern schrittweise die Nutzung des Fahrrades - eben auch im Alltagverkehr - weiter erhöhen.

Es sollte möglich sein, die Vielzahl der Radbesitzer/innen, die in ihrer Freizeit zu rd. 80 % das Fahrrad relativ selbstverständlich nutzen, vom alltäglichen Einsatz - nicht zuletzt auch unter gesundheitlichen Aspekten - zu überzeugen.

Das sollte insbesondere dann gelingen, wenn bei den Bürgerinnen und Bürgern das Gefühl entsteht, dass Radfahren in Oberhausen, aber natürlich auch in der Region, Spaß macht und eine echte Alternative zum motorisierten Verkehr darstellt.

Zurück zur Hauptseite