Der Deutsche Fahrradpreis 2018

Die Gewinner werden am 22. Februar 2018 bekannt gegeben!

Ende Februar wird der Deutsche Fahrradpreis im Congress Center West der Messe Essen verliehen. In einer festlichen Abendveranstaltung überreichen die Initiatoren und Sponsoren die Preise an die drei Gewinner des Fachpreises, "Die Fahrradfreundlichste Persönlichkeit" und die Gewinner des Video- und Fotowettbewerbs.

Wer sind die Nominierten für den Fachpreis 2018?

Am 17. Januar 2018 tagte die Jury und nominierte pro Kategorie drei Projekte. Bewerbungen konnten in den Kategorien „Infrastruktur“, „Service“ und „Kommunikation“ eingereicht werden. Der erste Platz jeder Kategorie ist mit 3.000 Euro dotiert.

Die Nominierten 2018

Kategorie Infrastruktur

Projekt Nr. 05 Donaubrücke Deggendorf  
Projekt Nr. 22 Ausbau von Komfortradwegen
Projekt Nr. 29 Deutschlands erstes Fahrradquartier

Kategorie Service

Projekt Nr. 82 Interkommunales Qualitätsmanagement Radwege im Oberbergischen Kreis und im Rheinisch-Bergischen Kreis
Projekt Nr. 85 Ein Rad für alle Fälle
Projekt Nr. 86 #Bikeygees e.V.

Kategorie Kommunikation

Projekt Nr. 110 Der inoffizielle Radschnellweg Ruhr – Die Fanseite des RS1
Projekt Nr. 133 Veloversity
Projekt Nr. 148 Volksentscheid Fahrrad: Berlin dreht sich! – Deutschlands erstes Radgesetz 

Video- und Fotowettbewerb

Auch dieses Jahr war der Deutsche Fahrradpreis auf der Suche nach den kreativsten Fotos und Videos unter dem Motto "Mein Rad kann"!

Die Gewinner erwarten hochwertige Sachpreise, die von den Sponsoren ZIV und VSF zur Verfügung gestellt werden.

Hier geht es zu den Gewinnern vom Video-und Fotowettbewerb

Auf einen Blick: Was ist "Der Deutsche Fahrradpreis"?

"Der Deutsche Fahrradpreis" ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des Radverkehrs in Deutschland. Im Jahr 2000 wurde der Wettbewerb unter dem Namen "best for bike" zum ersten Mal verliehen. Als Bestandteil des Nationalen Radverkehrsplans der Bundesregierung trägt "Der Deutsche Fahrradpreis" dazu bei, Good-Practice-Beispiele bei Entscheidungsträgern und Fachleuten bekannt zu machen. So dienen die eingereichten Beiträge bundesweit als Vorbild und Anregung für weitere Projekte und Maßnahmen der Radeverkehrsförderung. Ein weiteres Ziel des Wettbewerbs ist es, das Image des Fahrrads in der Öffentlichkeit aufzuwerten und somit mehr Menschen in Deutschland zum Fahrradfahren zu bewegen.

Weitere Informationen zum Deutschen Fahrradpreis finden Sie auf www.der-deutsche-fahrradpreis.de