Bürger vernetzen Nachbarschaften

Bis zu 15 Bürgerwerkstätten werden gesucht

Für das Modellprojekt „Bürger vernetzen Nachbarschaften. Quartiersentwicklung nutzt digitalen Wandel“ sucht das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW bis zu 15 Bürgerwerkstätten, die die Möglichkeit erhalten, an der Gestaltung ihres Quartiers mitzuwirken

Bei dem Projekt geht es darum, lokale Vereine, Gemeinschaften und Initiativen bei der Umsetzung ihrer Anliegen durch digitale Möglichkeiten zu unterstützen. Durch Bürgerwerkstätten sollen bestehende und neue bürgerschaftliche Partnerschaften gestärkt und in der gemeinsamen Lösungsfindung lokaler Probleme unterstützt werden.

Um an dem Modellprojekt teilnehmen zu können, sollten die Initiativen, Verbände, Vereine und Gemeinschaften auf eine vorhandene Infrastruktur zurückgreifen können. Einzelpersonen sind nicht zur Teilnahme zugelassen.

Eine Jury entscheidet zunächst über die Auswahl der Einreichungen. Diese Auswahl wird im Folgenden auf der Quartierstagung des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW vorgestellt.

Die Bewerbungen können bis zum 11.09.2016 bei NRW Urban eingereicht oder elektronisch an quartiersakademie@nrw-urban.de gesendet werden.

Nähere Informationen zum Modellprojekt finden Sie auf dem Flyer, das zugehörige Bewerbungsformular finden Sie hier.

Quelle: Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW