Bei Viva Velo geht es rund

Viele Attraktionen beim Radfest im Erfolgskreis-gt am 8. Mai in Gütersloh

Kreis Gütersloh. Am Sonntag, 8. Mai, dreht sich in Gütersloh ab 13 Uhr rund um den Dreiecksplatz und den Stadthallenvorplatz alles ums Fahrrad! Beim zweiten kreisweiten Radfest werden Fahrradfahrer und Besucher aus dem ganzen Kreis Gütersloh sowie den angrenzenden Städten erwartet. Mit der Unterstützung der Stadtwerke Gütersloh haben sich die Veranstalter und Organisatoren, die Gütersloh Marketing GmbH und die pro Wirtschaft GT GmbH, ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen und konnten zudem viele Orte aus dem Kreis Gütersloh begeistern, sich zu beteiligen. „Wir freuen uns als Kreisstadt in diesem Jahr Ausrichter des Viva Velo sein zu können“, erklärte Jan-Erik Weinekötter von der Gütersloh Marketing.  

Gemäß dem Motto des Tages werden zudem weitere Aktionen rund ums Thema Fahrrad angeboten: Bikearena Fulland, Zweirad Linnenkamp und Wulfhorst beraten die Besucher gerne. Die Stadtwerke Gütersloh informieren über die Vielfältigkeit der Mobilität und bieten zusätzlich verschiedene Mitmachaktionen an. Am Stand der Polizei Gütersloh können sich Interessierte über die Fahrradregistratur erkundigen oder bei der Verkehrswacht Gütersloh den Fahrradparcours mit einem Pedelec oder dem eigenen Rad ausprobieren. Natürlich ist auch der ADFC Gütersloh dabei und die Stadt Gütersloh gibt den Startschuss zur Aktion Stadtradeln. Absolute Highlights werden auch die Looping Bikes und das neueste Modell des ElliptiGO sein. Noch nie gehört? Ein Besuch der Veranstaltung löst das Rätsel.

Vervollständigt wird das vielfältige Programm des Radfestes durch die Tourismusmeile, auf der verschiedene Städte ihre Angebote zu den Themen Radwandern und Wandern vorstellen. „Im Kreis Gütersloh haben wir im touristischen Bereich zwei Kernkompetenzen: Das Wandern und das Radfahren. Am 8. Mai steht das Radeln im Vordergrund“, erklärte Albrecht Pförtner, Geschäftsführer der pro Wirtschaft GT. Denn gemeinsam geradelt werden darf an dem Sonntag auch: Es finden Sternfahrten von Halle/Westfalen, Harsewinkel, Herzebrock-Clarholz, Rietberg und Steinhagen statt. Die Veranstalter und Organisatoren freuen sich über viele Mitfahrer aus den verschiedenen Orten. Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall: Geführt und in der Gruppe radelt es sich gleich noch viel leichter ans Ziel!

Wer bequem, aber nicht mit dem eigenen PKW anreisen möchte, hat die Möglichkeit, von Versmold oder Harsewinkel aus mit der historischen Diesellok nach Gütersloh zu reisen. Am Veranstaltungstag werden drei Pendelfahrten auf der Strecke Versmold – Harsewinkel – Gütersloh angeboten. Die genauen Fahrzeiten sind unter www.viva-velo.de zu finden. Die Fahrradmitnahme im Zug ist kostenlos.

Nach der sportlichen Betätigung oder der Anreise im historischen Zug kommt noch mehr Vergnügen: Die Besucher können den Abschluss des Gütersloher Frühlings genießen oder zum verkaufsoffenen Sonntag einfach gemütlich durch die Innenstadt bummeln.

Weitere Infos gibt es unter www.viva-velo.de sowie bei der Gütersloh Marketing GmbH und der pro Wirtschaft GT GmbH.

 

Bildzeile: Carmen Müller und Albrecht Pförtner von der pro Wirtschaft GT sowie Jan-Erik Weinekötter, Lena Descher und Eva Willenborg (v. l) von der Gütersloh Marketing laden zum radfest Viva Velo ein.