25 Jahre Eurobike – AGFS und „Unternehmen Fahrrad!“ sagen herzlichen Glückwunsch

29.8.2016 (Krefeld/Köln) Ein Vierteljahrhundert Branchentreffen,
Innovationen und Trends rund um das Fahrrad – vom 31.8. bis 4.
September 2016 findet die Messe Eurobike zum 25. Mal in Friedrichshafen
am Bodensee statt. Zur Geburtstagsausgabe warten die Veranstalter mit
einer Neuauflage des Konzepts auf. Zum ersten Mal wird es neben dem
Angebot für Fachbesucher die Festival Days am Samstag und Sonntag
geben. Endverbraucher erwartet dann ein vielfältiges Programm aus
Unterhaltung, Wettkampf, Information sowie umfangreiche Teststrecken mit
der Möglichkeit, Neuheiten selbst auszuprobieren.


Die Eurobike hat sich seit ihrer Gründung zur internationalen Leitmesse für
die Fahrradindustrie entwickelt. Dabei bietet sie einen umfassenden
Branchenüberblick von Freizeit-, Sport- und E-Bikes über Lasten-, Kinderund
Liegeräder bis hin zu Zubehör jeglicher Art. „Das stete Wachstum der
Messe und die inhaltliche Weiterentwicklung des Konzepts spiegeln auch
die wachsende gesellschaftliche Bedeutung des Fahrrads wider, nicht nur
als Freizeitgerät, sondern auch als alltägliches Transportmittel. Wir als AGFS
freuen uns über diesen Erfolg und gratulieren den Veranstaltern ganz
herzlich zum 25-jährigen Jubiläum. Für die zukünftige Entwicklung
wünschen wir alles Gute“, sagt AGFS-Vorstand Christine Fuchs.


Mit ABUS, BICO, Busch + Müller, Ortlieb, Rose Bikes, Schwalbe - Ralf Bohle,
Paul Lange - Shimano und dem VSF sind auch acht Vertreter des AGFS-Netzwerks „Unternehmen FahrRad!“ unter den rund 1.350 internationalen
Ausstellern. Ziel der Initiative ist es gemeinsam die Bedingungen für den
Radverkehr in Deutschland zu verbessern. Die AGFS bietet als Bindeglied zu
Entscheidungsträgern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft
eine Plattform für den fachlichen Austausch.


Über die AGFS

Die AGFS steht seit 1993 für das Leitbild „Die Stadt als Lebens- und
Bewegungsraum“. Die 79 Mitglieder des kommunalen Vereins verstehen
sich als Vorreiter für eine gesunde und ökologisch sinnvolle Mobilität. Als
Bindeglied zur Politik, zu Verbänden und der Wirtschaft gewährleistet sie
einen steten Wissensaustausch zwischen den Akteuren.


Weitere Informationen:

Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte,
Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V.


Pressekontakt über:
P3 Agentur für Kommunikation und Mobilität
Julia Groth
Antwerpener Straße 6-12
50672 Köln
E-Mail: j.groth.@.p3-agentur...de
Tel: 02 21 / 20 89 4-17
Fax: 02 21 / 20 894-44
www.agfs-nrw.de