Stadtradeln

Der Wettbewerb STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis (www.klimabuendnis.org), das größte Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreise zum Schutz des Weltklimas. Das STADTRADELN dient zum Klimaschutz sowie zur Radverkehrsförderung und kann von deutschlandweit allen Kommunen (i. e. Städte, Gemeinden, Landkreise, Regionen) an 21 zusammenhängende Tagen – frei wählbar im Zeitraum 1. Mai bis 30. September – durchgeführt bzw. eingesetzt werden. Mit der Kampagne steht den Kommunen eine bewährte, leicht umzusetzende Maßnahme zur Verfügung, um mit verhältnismäßig geringem Aufwand und Mitteln im wichtigen Bereich Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit für nachhaltige Mobilität aktiv(er) zu werden.

Ziel des STADTRADELNS ist es, über einen Wettbewerb von Teams und Kommunen das Rad als nachhaltiges Verkehrsmittel in den Fokus der Aufmerksamkeit zu rücken. So sollen innerhalb des 21-tägigen Aktionszeitraumes Teams aus BürgerInnen sowie KommunalpolitikerInnen beruflich und privat möglichst viele Kilometer auf dem Fahrrad zurücklegen. In einer Vorbildfunktion sollen die Mitglieder der Kommunalparlamente als die Entscheider in Sachen Radverkehr vor Ort im wahrsten Sinne des Wortes verstärkt „erfahren“, was es bedeutet, in der eigenen Kommune mit dem Rad unterwegs zu sein und Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation für RadfahrerInnen dann anstoßen resp. umsetzen. Gesucht werden Deutschlands fahrradaktivstes Kommunalparlament und die fahrradaktivsten Kommunen in verschiedenen Kategorien, in den Kommunen selbst sollen die fleißigsten Teams und RadlerInnen gekürt werden.

Die AGFS unterstützt als regionaler Partner das STADTRADELN und lädt ihre Mitglieder und alle Kommunen ein sich an der Kampagne zu beteiligen.

Mehr Informationen zum stadtradeln finden Sie unter www.stadtradeln.de