Eine Radtour zum Muttertag

Die Kommunen bieten auf vielen Strecken einzigartige Radtouren: ideal für ein Muttertagsgeschenk

Am kommenden Sonntag sagen viele Menschen Danke. Danke an ihre Mama, die immer noch häufig eine wertvolle Ratgeberin im Leben ist. Was der eine mit einem klassischen Blumenstrauß ausdrückt, formuliert der andere lieber mit einem kurzen Anruf oder durch eine liebevolle Umarmung. Ehrliche, wertschätzende Dankbarkeit ist grundsätzlich immer ein guter Gedanke. So wäre es doch eine schöne Idee in diesem Jahr für alle noch Unentschlossenen, die eigene Stadt zum Geschenk zu machen.

Zahlreiche Radwege in und um der eigenen Stadt laden sicherlich zum Entdecken der landschaftlichen Schönheit und Umgebung ein. Die frische Luft um die Nase wehen lassen und sich gemeinsam persönliche Lieblingsplätze zeigen, bringt einander näher und viele Erinnerungen für später.

Nordrhein-Westfalen als Fahrradland Nr. 1 gibt mit seinem Streckennetz dem Fahrradfahren abwechslungsreiche Gesichter. Ob Radschnellwege, Fahrradstraßen oder umgebaute Bahnstrecken, auf ihnen wird jede Strecke zu einem tollen Ausflug. Wer sich gerne von den Themenradwegen der eigenen Stadt inspirieren lassen möchte, hat dafür mit dem NRW-Radroutenplaner den geeigneten Planer online im Netz. Auf http://www.radroutenplaner.nrw.de/ kann man individuell seine persönliche Muttertags-Fahrradtour planen. Wir wünschen allen Müttern einen tollen Tag!