Aus der AGFS

Neue Mitglieder

Geldern, Gescher, Rheine, Gütersloh und Kreis Paderborn kommen in die AGFS

Die AGFS NRW bekommt in diesem Jahr einige neue Mitglieder. In den vergangenen Wochen haben die Städte Geldern, Gescher, Rheine, Gütersloh sowie der Kreis Paderborn nach der Befahrung durch die Auswahlkommission eine positive Bewertung für die Aufnahme in die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e. V. erhalten. Die Termine zur offiziellen Aufnahme mit Überreichung der Mitgliedsurkunde an die Bürgermeister:innen werden in den nächsten Wochen stattfinden.

Weitere Anwärter werden noch bereist

Die Auswahlkommission besucht in diesem Jahr außerdem noch die Städte Bedburg, Emmerich, Hückelhoven, Castrop-Rauxel sowie den Rheinisch-Bergischen-Kreis, um über deren Aufnahme in die AGFS zu entscheiden. Damit wird das kommunale Netzwerk in diesem Jahr voraussichtlich die Marke von 100 Mitgliedern erreichen bzw. überschreiten.

Vorteile einer Mitgliedschaft

Die Mitglieder der AGFS profitieren von zahlreichen Fachbroschüren, Kampagnen, fachlicher Beratung sowie exklusiven Fördermitteln. Erfahren Sie hier, welchen konkreten Mehrwert die AGFS ihren Mitgliedern bietet.