Aus der AGFS

"Unternehmen FahrRad!" zu Gast bei Schwalbe

Zwei Tage voller Ideen und intensivem Austausch

Am 12. und 13. September 2022 fand die zweitägige Sitzung von „Unternehmen FahrRad!“ bei Schwalbe in Reichshof statt. Das Bündnis besteht aktuell aus 14 Unternehmen und es ist Tradition, dass in regelmäßigen Abständen eine Firma zu sich einlädt. Wer wäre nach 2 Jahren Pandemieeinschränkungen prädestinierter als die Ralf Bohle GmbH mit ihrer Marke Schwalbe, die als „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ mit dem begehrten Siegel in Gold ausgezeichnet wurde und ein nachhaltiges Hybridgebäude baute? In den Neubau, der von Architekt Ralf Janz geplant wurde, investierte die Ralf Bohle GmbH rund 20 Millionen Euro. Während die Außenansicht durch die Geradlinigkeit der recyclebaren Alucobond-Verkleidung gekennzeichnet ist, werden die Materialien im Inneren – unter anderem Gummibaumholz, Sichtbeton, großflächige Bepflanzung – deutlich vielschichtiger eingesetzt. Die Architektur bietet einen kreativen Rahmen für Schwalbes Forschungs- und Entwicklungsabteilung sowie für Marketing und Geschäftsführung. Eine große Ausstellung zur Markenwelt wird die Fahrradkultur und Schwalbes Leidenschaft für Fahrradreifen erlebbar machen. Auf dem Dachgarten tauschten sich die Mitglieder von „Unternehmen FahrRad!“ mit Blick auf die Oberbergischen Hügel über die aktuellen Liefer-, Lager- und Personalschwierigkeiten aus.

Am zweiten Tag fanden intensive Gespräche der Fahrradindustrie mit Vertretern aus dem Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (MUNV NRW) sowie dem Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIKE NRW) statt. Durch den begleitenden Aktionsplan zum Fahrrad- und Nahmobilitätsgesetz (FaNaG) ergeben sich interessante Ansätze zur Stärkung der Fahrradindustrie in Nordrhein-Westfalen. Malte Rötzmeier vom MWIKE NRW berichtete über Innovationswettbewerbe für Unternehmen aus NRW in den Bereichen: Innovative Materialien und Produktion, Vernetzte Mobilität und Logistik sowie Energie und innovatives Bauen. Weitere Details zur Innovationsförderung finden Sie unter www.efre.nrw.de.

Die AGFS bedankt sich bei allen Gästen für den spannenden Austausch und ganz besonders bei Schwalbe für die interessanten Einblicke in das Unternehmen.