Aus der AGFS

Schüler:innen werden „Verkehrsplaner:innen“

Die Schüler:innen des städtischen Schiller-Gymnasium in Köln stellen ihre Straße rund um ihre Schule auf den Prüfstand

Die Schüler:innen des städtischen Schiller-Gymnasium in Sülz haben sich einen Tag lang in der "Schul-Werkstatt" mit dem Beruf des Verkehrsplaners bzw. der Verkehrsplanerin beschäftig und ihr Wunschmodell für eine Fahrradstraße entwickelt. Was hinter dem Projekt steckt.

Die eigene Stadt planen - Das geht nicht nur in Videospielen. Als Verkehrsplanerin beziehungsweise Verkehrsplaner gestaltet man echte Lebensräume und hat einen abwechslungsreichen sowie spannenden Joballtag. Einblicke in diesen vielfältigen Beruf haben die Schülerinnen und Schüler nun letzte Woche im bewährten Format „Schul-Werkstatt“ der AGFS-Kampagne „Plane Deine Stadt!“ erhalten. Der eintägige Workshop wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Köln organisiert.

Oliver Klaholz, Vertreter der Stadt Köln, betreute selbst eine Gruppe der hochmotivierten Schülerinnen und Schüler. „Es ist erstaunlich, welche Sichtweise die Schüler:innen haben“, so Klaholz. „Es ist für unsere Planung sehr wichtig, dass wir wissen, wie sich zukünftige Generationen eine optimale Fahrradstraße vorstellen. Wir gewinnen wichtige Impulse, wie die Schüler:innen mobil sein möchten.“ Im Gespräch mit den Jugendlichen konnte er viele neue Einblicke für das Radverkehrskonzept der Stadt Köln bekommen. „Besonders gut kommt immer die Bürgerversammlung an“, resümierte die Projektleiterin Barabara Terbrüggen. „Hierbei schlüpfen die Schülerinnen und Schüler in unterschiedliche Rollen. Dabei vertreten sie die Interessen der verschiedenen Nutzergruppen. Dabei geht es oft genauso hitzig zu, wie in der Wirklichkeit.“

Nach der erfolgreichen Veranstaltung sind auch weitere Schul-Werkstätte in NRW-Kommunen geplant.


2020 hat die AGFS NRW eine Berufskampagne für Nachwuchs-Verkehrsplaner/-innen in NRW gestartet. Bei Kommunen, Kreisen, Land, Bund und in der freien Wirtschaft sind fehlende Planungskapazitäten und Investitionsstaus im Verkehrsbereich ein Dauerthema. Die AGFS hat auf Wunsch ihrer Mitglieder die Berufskampagne „Plane Deine Stadt“ konzipiert, mit dem Ziel, junge Menschen für ein Planerstudium zu gewinnen, sie in der Hochschule in Fragen der Verkehrsinfrastrukturplanung zu qualifizieren und am Ende des Studiums bereits mit kommunalen Planungsthemen zu betreuen und gleichzeitig für den kommunalen Dienst anzuwerben. Die Kampagne zur Fachkräfteaktivierung ist ein Bestandteil des Aktionsplans des Landes NRW zum Fahrrad- und Nahmobilitätsgesetz (FaNaG).

Die "Schul-Werkstatt" ist ein Aktionsformat für Schulen in NRW: Schüler:innen können an einem konkreten Projekt mit professioneller Begleitung externer Planungsfachleute sowie örtlicher Verkehrsplaner:innen fiktive und auch reale Planerarbeiten in der eigenen Stadt vornehmen und so die Rolle der*des Verkehrsplaner:in kreativ ausprobieren.

Mehr Informationen zur Gesamtkampagne finden Sie unter www.plane-deine-stadt.de.