Aktuelles

1. Fußverkehrspreis Deutschland wird erstmals vergeben

Preisverleihung findet am 30. Januar im Rahmen der Kommunalen Fachtagung zum Fußverkehr in Berlin statt.

Deutschlandweit konnten sich Kommunen, Städte und Gemeinden mit ihren Maßnahmen und Projekten rund um die Förderung des Fußverkehrs für den ersten Fußverkehrspreis Deutschland bewerben. Die Auszeichnung, die 2023 erstmalig vergeben wird, möchte zukunftsweisenden und nachhaltigen Projekten zur Verbesserung des Fußverkehrs eine Plattform bieten und das Engagement der Kommunen würdigen. Der Preis wird von FUSS e.V. ausgelobt im Rahmen des Projektes "Gut gehen lassen - Bündnis für attraktiven Fußverkehr", welches durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) und das Umweltbundesamt gefördert wird.

Die Siegerkommunen werden im Rahmen der Kommunalen Fachtagung zum Fußverkehr am Montag, den 30. Januar 2023, in Berlin ausgezeichnet. Alle eingereichten Projekte werden zudem als Best Practices vorgestellt, um weitere Kommunen zu motivieren, das Thema Fußverkehrsförderung wirkungsvoll anzugehen.

Preisverleihung im Rahmen der Fachtagung "Bei uns geht es besser!"

Im Rahmen der kommunalen Fachtagung "Bei uns geht es besser!" stehen neben der Ehrung der Preisträger:innen interessante Fachvorträge sowie die Vorstellung der Bewerbungen zum Fußverkehrspreis auf dem Programm. Weiter finden die Teilnehmer:innen ausreichend Zeit, sich auszutauschen und zu vernetzen. Die Tagung findet am Montag, den 30. Januar 2023 in Berlin statt. Ausführliche Informationen zur Anmeldung, zum Programm und zur Anreise finden Sie hier.

Anmeldung

Hier geht es direkt zur Anmeldung. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldeschluss: 23. Januar 2023, 12 Uhr