aktuell

Fahrradklima-Test

Kleine Städte und Gemeinden im Ländlichen Raum in NRW brauchen noch Bewertungen

Der ADFC und das Bundeministerium für Digitales und Verkehr rufen Bürger:innen dazu auf, sich am Fahrradklima-Test 2022 bis zum 30. November 2022 zu beteiligen. Bislang  (Stand 27.10.2022) sind mehr als 45.000 Bewertungen eingegangen. Vor allem Teilnehmende aus dem kleinen ländlichen Städten und Gemeinden werden noch gesucht.

Mehr als 200 NRW-Städte noch nicht in der Wertung

Bei kleinen Städten bis 100.000 Einwohner sind 50 Bewertungen die Mindestvoraussetzung um in die wissenschaftliche Auswertung zu kommen. Damit gerade auch kleine Städte und Gemeinden profitieren und die Ergebnisse der Befragung bei der künftigen Verkehrsplanung vor Ort berücksichtigt werden, sollten Kommunen, Schulen, Vereine und Unternehmen jetzt für die Teilnahme am Fahrradklima-Test werben. Alle Ergebnisse, die bis zum 30. November eintreffen, gehen in die Zählung ein.

Fahrradklima-Test: Je mehr Bewertungen, desto aussagekräftiger
Beim letzten Mal (2020) beteiligten sich bundesweit rund 230.000 Menschen, allein  60.000 aus NRW. Diesen Teilnahmerekord will der ADFC NRW in diesem Jahr knacken. Denn je mehr Leute und Städte mitmachen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse und umso effektiver kann Radfahren verbessert werden.

Diese Städte in Nordrhein-Westfalen fehlen noch in der Wertung. Ihre Stadt ist dabei? Geben Sie bis zum 30. November 2022 Ihre Bewertung ab.