Termin-Infos

Mobil zwischen Stadt und Umland

Organisator:
Deutsches Institut für Urbanistik DIFU e.V.
Ort:
Online

Verkehr kennt keine kommunalen Grenzen – kommunale Planung dagegen schon. Hieraus ergeben sich Nachteile für die zum privaten Pkw alternativen Verkehrsmittel. Gleichzeitig hat der Verkehr zwischen Stadt und Umland kontinuierlich zugenommen, sei es durch Beruf oder Ausbildung veranlasst, aber auch für Freizeitaktivitäten und zum Einkauf.

Aktuell ist eine Entwicklung zu beobachten, in der in den Stadtzentren der Wunsch nach einer „Verbannung“ des Autos entsteht („autofreie Innenstadt“), während im Umland nach wie vor autoaffine Strukturen perpetuiert werden – eine nachhaltige Mobilität/ eine Verkehrswende können so nicht gelingen.

Das Seminar fokussiert auf Handlungsansätze, den Verkehr zwischen Stadt und Umland besser in den Griff zu bekommen.

Insbesondere soll dabei diesen Fragen nachgegangen werden:

  • Wie kann der öffentliche Verkehr zwischen Stadt und Umland zuverlässiger und leistungsfähiger werden?
  • Sind Radschnellverbindungen eine Option?
  • Wie lassen sich die Hürden interkommunaler Kooperationen überwinden?
  • Wie wirkt sich die Coronavirus-Pandemie auf den Verkehr zwischen Stadt und Umland aus?
  • Inwieweit haben veränderte Arbeitsverhältnisse und Einstellungen zur Arbeit das Potenzial, zu einer Entschärfung des Pendelverkehrs beizutragen?

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Homepage des Difu.

Dateien