Termin-Infos

Digitaler Salon: Druck von der Straße - Kommunen und Zivilgesellschaft gemeinsam für mehr Radverkehr?!

Organisator:
Mobilitätsforum Bund im Bundesamt für Güterverkehr
Ort:
Online

Der "Digitale Salon" ist ein innovatives Austausch- und Vernetzungsformat im Angebot des Mobilitätsforums Bund. Das Thema des kommenden Digitalen Salons lautet: Druck von der Straße - Kommunen und Zivilgesellschaft gemeinsam für mehr Radverkehr?!

Der Druck für einen entschlossenen Umgang mit der Klimakrise steigt. Die Anzahl und Reichweite zivilgesellschaftlicher Initiativen nimmt zu. Insbesondere beim Thema Mobilität gibt es einen breiten Kreis von Akteurinnen und Akteuren mit hoher medialer Präsenz. Der Verkehrssektor ist beim Ziel, CO2 einzusparen und gleichzeitig lebenswerte Städte zu gestalten, nicht nur eine wichtige Handlungsebene, sondern auch täglicher Erlebnisraum jedes Einzelnen. Der Radverkehr ist dabei ein zentrales Instrument für mehr Flächengerechtigkeit, Luft- und Lärmschutz sowie Nachhaltigkeit.

Für Kommunen können Radentscheide und ähnliche zivilgesellschaftliche Initiativen Rückenwind bedeuten, denn sie platzieren das Thema Verkehrsinfrastruktur auf breiter Ebene und erhalten mitunter ein großes Medienecho. Aus Sicht der organisierten Zivilgesellschaft geht die Nachhaltigkeits- und Mobilitätswende jedoch kaum oder nur schleppend voran. Häufig wird dafür ein angeblicher Unwille in Politik und Kommunalverwaltung verantwortlich gemacht. Aber wie sieht es wirklich aus?

Ziehen Zivilgesellschaft und Kommunen an einem Strang oder torpedieren sie einander? Wie könnte eine gegenseitige Rückenstärkung gelingen? Welche Möglichkeiten können Kommunikation, Transparenz und Kooperation schaffen? Wie gut verstehen Kommunen, Verbände und die Zivilgesellschaft einander? Wie schafft man Vertrauen, die Basis jeder Kooperation?

Der Digitale Salon schafft mittels drei digitaler Treffen eine Plattform zum Erfahrungsaustausch, zum Perspektivwechsel und zur Vernetzung – und trägt somit hoffentlich zu einer besseren Kooperation bei. Die Termine im Überblick:

  • Donnerstag, 8.12.2022, 14:30 bis 17:00 Uhr
  • Donnerstag, 2.3.2023, 14:30 bis 17:00 Uhr
  • Donnerstag, 27.4.2023, 14:30 bis 17:00 Uhr

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Die Veranstalter bitten um eine formlose Interessensbekundung per E-Mail unter Angabe Ihres Namens, Institution, Funktion und Motivation für eine Teilnahme an veranstaltungen(at)mobilitaetsforum.bund(dot)de bis zum 2.12.2022.

Der Digitale Salon ist als Vernetzungsformat darauf ausgerichtet, ausgewählte Stakeholderinnen und Stakeholder zusammenzubringen. Grundsätzlich steht die Teilnahme allen offen, die Veranstalter behalten sich jedoch vor, die Anmeldungen hinsichtlich der Relevanz und Balance des anvisierten Teilnehmendenkreises zu steuern.

Ausführliche Details zum Digitalen Salon und zur Organisation finden Sie hier.