AGFS-Fachtagung 2024: Machen geht immer! Lücken schließen - Netze bilden

Unkonventionelle und schnelle Lösungen für das Radverkehrsnetz planen und realisieren

Ein lückenloses Rad- und Fußverkehrsnetz bildet die Grundlage einer systematischen Nahmobilitätsplanung. Wenn es an die Umsetzung geht, werden oft zuerst die „einfachen“ Maßnahmen verwirklicht. Diejenigen mit höherem
planerischem Aufwand bleiben über Jahre oder Jahrzehnte unangetastet. Die Folge: das auf dem Papier geplante Wegenetz gleicht in der Realität eher einem Flickenteppich, mit dem sich der Rad- oder Fußverkehrsanteil nicht deutlich
steigern lässt.

Auf der Fachtagung zeigt die AGFS NRW anhand konkreter Beispiele, wie Kommunen mit schnell umsetzbaren Maßnahmen ein sicheres und durchgängiges Wegenetz für die Nahmobilität schnell und ressourceneffizient umsetzen können und welche Lösungen es für komplexe Streckenabschnitte gibt.


Das erwartet Sie auf der Fachtagung zum Thema "Lücken schließen - Netze bilden":

  • Schnelle Maßnahmen zur Schließung von Netzlücken
  • Anwendungsbeispiele in Außerortslagen
  • Anwendungsbeispiele für punktuelle und streckenbezogene Lücken

Hier geht es zum Programm.

 


AGFS-Fachtagung „Machen geht immer: Lücken schließen – Netze bilden“
29. Februar 2024, 9.00 Uhr – 16.00 Uhr
Ort: Messe Essen, Kongresscenter Ost, Saal Essen

Messestand auf der Fahrrad Essen

Auch in diesem Jahr sind wir wieder auf der Messe Fahrrad Essen vertreten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 5 an Stand C23.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Norbert Schläger
P.3 Agentur für Kommunikation und Mobilität
Telefon 0221 / 20894-15
n.schlaeger(at)p3-agentur(dot)de